Branchen: Brauereien

Wareneingang

Bedeutung des Wareneingangs in der Brauwirtschaft
Die qualitative und quantitative Erfassung des Wareneingangs von Malz, Hopfen Filterhilfsmitteln, Verpackungsstoffe und anderen Komponenten gewinnt zunehmend an Bedeutung und Komplexität. Dies ist einerseits in der Kapitalbindung und den qualitativen Anforderungen für die Rohstoffe und andererseits in den wachsenden, zum Teil gesetzlichen, Anforderungen bezüglich der Chargenverfolgung (EU-Verordnung 178/2002) begründet.

Wareneingang mit QUALIFAX®
QUALIFAX® ermöglicht einen rationalisierten Ablauf und eine effektive Erfassung des Wareneingangs.
Der Einsatz von Transpondersystemen, Barcodeetiketten und Pocket-PC, bzw. Funkscannern minimiert den Eingabeaufwand bei der Warenannahme. Dazu verfügt QUALIFAX® über variabel konfigurierbare Schnittstellen.
Ausgehend vom Ereignis Wareneingang werden im QUALIFAX® - System alle notwendigen (elektronischen) Formulare und Etiketten bereitgestellt um die Ware eindeutig zu identifizieren und alle quantitativen als auch die qualitativen Daten im LIMS aufzunehmen und zu verwalten.

Bestandsführung und Chargenverfolgung
Komplexe Vorgänge wie die zeitlichen Abfolgen in z.B. einem Mischsilo für Malzchargen können ohne Probleme erfasst werden und ermöglichen so eine detaillierte Rückverfolgung.
Das QUALIFAX® Modul Chargen- und Bestandsverwaltung erlaubt eine chargengenaue Bestandsführung aller Wareneingänge unter Berücksichtigung unterschiedlicher Einheiten und Inhaltsstoffe, sodass z.B. die Bestandsführung von Hopfen in Gramm-a-Säure und in Kilogramm oder in Anzahl Dosen abgebildet werden kann. Damit stellt der Wareneingang das erste Glied in der QUALIFAX® - Chargenverfolgungskette vom Wareneingang bis zum Kunden dar.

Szenarien des Wareneingangs
Unter anderen werden folgende Szenarien des Wareneingangs durch QUALIFAX® unterstützt: